Forschungsprojekt „OpenGrid4PV“

100 % Erneuerbarer Strom bis 2030 – große Ziele, zu kleine Netze?

Die Transformation unserer Energieversorgung und speziell der Energiewirtschaft – vom Stromlieferanten hin zum umfassenden Energiedienstleister – ist voll im Gange. Das Wachstum der erneuerbaren Energien ist beeindruckend, aber auch sehr fordernd für alle Beteiligten. In den letzten Jahren haben sowohl private Haushalte als auch Unternehmen die zahlreichen Vorteile einer Photovoltaik-Anlage erkannt und in PV-Anlagen investiert. Obwohl die Nachfrage nach wie vor ungebremst ist, gerät der PV-Ausbau zunehmend ins Stocken, da die Stromnetze mittlerweile in vielen Regionen Oberösterreichs ausgelastet sind und neue PV-Anlagen ihren Stromüberschuss nicht mehr ins Stromnetz einspeisen können.

Beim E-WERK PERG wurde die Entwicklung hin zu einer hohen Netzbelastung bereits frühzeitig erkannt und daher in den vergangenen Jahren bereits proaktiv in den Ausbau des Stromnetzes investiert. Trotz dieser Ertüchtigungen und Modernisierungen im Netzgebiet stellen die Umspannwerke Mauthausen und Baumgartenberg, die im Besitz des vorgelagerten Netzbetreibers sind, derzeit einen Engpass dar. Für die Menschen im Netz des E-WERK PERG bedeutet dies, dass sie zwar neue Photovoltaik-Anlagen für den Eigenverbrauch installieren können, jedoch die Einspeisung überschüssiger Energie ins Netz derzeit nicht möglich ist.

Der Ausbau dieser Umspannwerke liegt allerdings nicht im Verantwortungs- bzw. Entscheidungsbereich des E-WERK PERG. Dennoch möchte man sich nicht mit der aktuellen Situation abfinden, sondern sucht aktiv nach Lösungsansätzen bzw. Optimierungsmöglichkeiten. Bereits im Vorjahr hat das E-WERK PERG unter Mitwirkung des Consulting Unternehmens JKB-Unternehmensentwicklung daher in Kooperation mit der Klima- und Energie-Modellregion Bezirk Perg, der Fachhochschule Oberösterreich und weiteren ProjektpartnerInnen ein Forschungsprojekt initiiert, mit dem Ziel, kurzfristige Lösungen für den ins Stocken geratenen Ausbau der Photovoltaik zu entwickeln.

„Unser Projektantrag OpenGrid4PV wurde von einer internationalen Fachjury evaluiert und als einer von nur 7 Anträgen durch das Land OÖ gefördert“, führt Kurt Leonhartsberger, Geschäftsführer der Klima- und Energie-Modellregion Bezirk Perg aus. Um das Problem zu lösen, setzt man auf eine intelligente Bewirtschaftung des Stromnetzes. „Das Stromnetz ist wie eine Autobahn. Möchten zu viele Autos gleichzeitig in dieselbe Richtung fahren, kommt es zu Problemen. Beim Stromnetz kann das im schlimmsten Fall zu einem Blackout führen“, so Leonhartsberger weiter. Im Stromnetz ist das aber nur selten der Fall. „Wenn ich also die Auslastung meines Stromnetzes zu jedem Zeitpunkt kenne, kann ich immer dann, wenn das Stromnetz nicht ausgelastet ist, weiteren PV-Anlagen erlauben, ins Netz einzuspeisen.“  Die Kommunikation mit den PV-Anlagen übernehmen dabei moderne Steuerungen. „Solche Modelle werden in anderen Ländern bereits seit einiger Zeit erfolgreich eingesetzt und es freut mich, dass wir diese vielversprechenden Ansätze jetzt auch in Österreich mit dem E-Werk Perg testen können“, freut sich Leonhartsberger bereits auf den Start.

Das Projekt startet offiziell Anfang März, erste Vorbesprechungen fanden aber bereits statt. „Wir dürfen keine Zeit verlieren und möchten so schnell wie möglich ins Tun kommen“, so Projektleiter Lukas Gaisberger von der FH OÖ. „Dafür müssen wir alle an einem Strang ziehen und offen für neue Ideen sein! Daher freut es mich umso mehr, dass sich neben der Klima- und Energie-Modellregion auch die Stadt Perg aktiv einbringt und uns unterstützt wo immer möglich“ führt der gebürtige Arbinger näher aus. 

Weitere Informationen sowie laufende Neuigkeiten zum Projekt sind auf der Homepage der Klima- und Energie-Modellregion Bezirk zu finden.

Mehr Informationen

Nähere Informationen dazu sind in der folgenden Kurzfassung zu finden:

Aktuelle Beiträge

Ausschreibung ProjektmanagerIn / Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn im Bereich Erneuerbare Energie

Die „Klima und Energie Modellregion Bezirk Perg“ ist eine Gemeinschaft von 14 Gemeinden im Bezirk Perg, die es sich zum Ziel gesetzt hat, gemeinsam Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz zu verwirklichen. Dafür suchen wir ab sofort eine/n ProjektmanagerIn bzw. eine/n wissenschaftliche/r MitarbeiterIn für 15 bis 25 Wochenstunden. Deine Aufgaben: Dein Profil: Wir bieten Bei Interesse übermittle uns deine aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen

Mehr erfahren >

24.04.2024, Münzbach | Vortrag: Energiegemeinschaften – Wie wir gemeinsam die Energiewende schaffen

Die Energiegenossenschaft Münzbach und die Klima- und Energie-Modellregion Bezirk Perg laden alle Interessierten zur Infoveranstaltung am 24.04.2024 um 19:30 im Turnsaal der Volksschule Münzbach ein. Neben einem Erfahrungsbericht der ersten Monate wird auch die geplante Erweiterung der EEG auf das gesamte Versorgungsgebiet des E-Werk Perg vorgestellt. Wir freuen uns auf zahlreiche TeilnehmerInnen! Beginnzeit: 19:30Veranstaltungsort: Turnsaal der Volksschule Münzbach

Mehr erfahren >

02.05.2024, Haus der Musik | Vortrag: Energiegemeinschaften – Wie wir gemeinsam die Energiewende schaffen

Bereits vor knapp einem Jahr fand in Pabneukirchen ein Informationsabend zum Thema Energiegemeinschaften statt. Zahlreiche BesucherInnen nahmen die Gelegenheit wahr und informierten sich über die zahlreichen Vorteile einer Energiegemeinschaft. Aufgrund des großen Interesses der Bevölkerung wurden die letzten Monate dazu genutzt, die Gründung der „Erneuerbaren Energiegemeinschaft Pabneukirchen“ (evtl. könnten wir sie auch „EEG Bezirk Perg Nord“ nennen) vorzubereiten. Damit soll

Mehr erfahren >

PV BürgerInnen-Beteiligung – ein voller Erfolg!

Über ein volles Haus und großes Interesse durften sich die Initiatoren bei der Infoveranstaltung zur „PV-BürgerInnen-Beteiligung in Waldhausen“ am 05.04.2024 um 19:00 im Gasthof Schauer freuen. Nach einer kurzen Eröffnung durch Bürgermeister Franz Gassner wurden die Rahmenbedingungen und Konditionen von Kurt Leonhartsberger erklärt und im Anschluss daran offene Fragen beantwortet. Danach bestand die Möglichkeit PV-Paneele vor Ort zu kaufen oder

Mehr erfahren >

10.04.2024, Wellnesshotel Aumühle | Vortrag: Energiegemeinschaften – Wie wir gemeinsam die Energiewende schaffen

Du wohnst in Grein, Bad Kreuzen, Dimbach oder in einem anderen Ort in der Nähe und interessierst dich für Energiegemeinschaften? Dann komm am 10. April um 19:30 ins Wellnesshotel Aumühle und erfahre, was Energiegemeinschaften genau sind, welche Vorteile Energiegemeinschaften bringen, welche Energiegemeinschaften es bereits im Bezirk Perg und Umgebung gibt und wie auch du unkompliziert und ohne Risiko Teil einer

Mehr erfahren >

Erfolgreicher Infoabend – Energiegemeinschaft 4E Schwerberg

Am Montag, den 15. April 2024 fand, unter großer Beteiligung interessierter Schwertbergerinnen und Schwertberger, ein Infoabend zu 4E im Volksheim statt. Hochkarätige Experten führten durch den Abend. Obmann Rupert Mörwald erläuterte, dass die 4E Energiegemeinschaft Schwertberg seit Februar mit über 20 Teilnehmer:innen offiziell gestartet ist. Die Testphase ist somit erfolgreich abgeschlossen. Mit dem Wasserkraftwerk Merckens als Hauptlieferanten ist es nun

Mehr erfahren >

Login

Existing Users Log In